Schafleder weiß

Dieses weißgegerbte (Naturgerbung u. a. mit Alaun, sog. Weißgerbung) Schafnappaleder steht in 2 Hauptstärken mittel und stark zur Verfügung. Die Fellgrößen liegen zwischen 0,7 - 1,0 m². Die Fleischseite ist geschliffen, die Haarseite glatt und schmutzabweisend. Das Leder ist in der Nachfettung so eingestellt, daß es sich gut leimen läßt, aber dennoch einen Schutz gegenüber der Umwelt durch Feuchteschwankungen usw. hat. Sinnvoll ist nach Verarbeitung des Leders, die offenen Flächen mit einem geeigneten Lederfett nachzubehandeln und das bei Wartungsarbeiten z. B. alle 5 Jahre zu wiederholen. Im Orgelbau findet dieses Leder seinen Einsatz bei mittleren bis großen Bälgen oder teilweise auch für Ventilbeläge. Das dünne Leder eher als Deckstreifen.
Das Leder ist durch diese Art Gerbung sehr reißfest und deshalb für Windbälge im Orgelbau sehr gut geeignet. Abrechnung nach Fläche in m²! Bitte beachten Sie unsere günstigen Mengenpreise. Unsere Ersparnis beim Handling geben wir damit teilweise an Sie weiter, deshalb empfehlen wir die Abnahme von mind. 5 m² zum damit deutlich günstigeren Quadratmeterpreis.

Je nach Balggröße wird die Stärke gewählt, wobei stärkeres Leder auch etwas härter ist und nur bei großer Bewegungsfreiheit des Leders sinnvoll ist. Die mittlere Stärke wird normalerweise für Windladen-Schwimmerbälge bis zu einer Länge von 1 m verwendet. Für größere Schwimmerbälge und große Keilbälge kommt das starke Leder zum Einsatz. Für ganz große Keilbälge wird für die Zwickel manchmal die Stärke "stark PLUS" gewünscht. Diese Stärke steht aber naturbedingt nur in kleiner Menge zu Verfügung. Deshalb sollte bei großen Bälgen das stabilere und bis 1,5 mm starke weiche Rindleder in hellbeiger Farbe eingesetzt werden. Das dünne nur ca. 0,5 mm starke Schafleder ist für Abdeckstreifen geeignet. Stand 4-2022 steht dieses nicht zur Verfügung. Bitte weichen Sie evtl. auf das dünne Lammnappaleder aus. So dünnes Schafleder ist artbedingt wegen der offenen Löchchen der ehemaligen Haaraustritte nicht 100%ig dicht oder muß abgedichtet werden. Den Einsatz in der Pneumatik empfehlen wir deshalb nicht. Für diesen Zweck empfehlen wir Ihnen unser dünnes Lammleder oder Kalbleder dünn.

Wollen Sie nötige Lederstreifen selbst herstellen und selbst fasen, empfehlen wir Ihnen unser Lederfasgerät, eine präzise Vorrichtung zum Schärfen der Lederkanten auch an Zwickeln oder Abdeckkappen.

Lederstreifen beidseitig gefast aus obigem Schafleder, bieten wir Ihnen in Kleinrollen mit 10 lfm in den Breiten 30, 40 und 50 mm an. Der Preis solcher fertiger Lederstreifen scheint hoch. Bedenken Sie dabei, daß das Schneiden, Fasen und Zusammensetzen der Einzelstreifen auch mit maschineller Unterstützung einen hoher Arbeitsaufwand generiert.

Für große Magazinbälge oder Schwimmerbälge eignet sich auch das etwas stärkere Rindnappaleder naturfarben und naturgegerbt. 

NEU können wir Ihnen Darmsaiten mit D=2,5 mm + anbieten. Ideal für Balgscharniere an großen Keilbälgen. Sh. dazu Darmsaiten

 

Produktvarianten
Art.-Nr.
Preis (netto)
Preis (brutto)
Anzahl
1 m² Schafnappaleder mittel 0,9/1,0 mm (ab 1 m²)
B7120
52,30 €
62,24 €
52,30 €
1 m² Schafnappaleder mittel 0,9/1,0 mm (ab 5 m²)
B7125
49,60 €
59,02 €
49,60 €
1 m² Schafnappaleder mittel 0,9/1,0 mm (ab 10 m²)
B7121
44,80 €
53,31 €
44,80 €
1 m² Schafnappaleder stark 1,1/1,2 mm (ab 1 m²)
B7130
52,30 €
62,24 €
52,30 €
1 m² Schafnappaleder stark 1,1/1,2 mm (ab 5 m²)
B7135
49,60 €
59,02 €
49,60 €
1 m² Schafnappaleder stark 1,1/1,2 mm (ab 10 m²)
B7131
44,80 €
53,31 €
44,80 €
10 lfm Schaflederstreifen beidseitig gefast 30 mm breit
B7203
72,50 €
86,28 €
72,50 €
10 lfm Schaflederstreifen beidseitig gefast 40 mm breit
B7204
75,50 €
89,85 €
75,50 €
10 lfm Schaflederstreifen beidseitig gefast 50 mm breit
B7205
78,50 €
93,42 €
78,50 €