Stationärer Winddruckmesser

Rundes Zeigerinstrument aus Metall mit 50 cm angeschlossenem transparentem Kunststoffschlauch mit Außendurchmesser 9 mm. Außendurchmesser Gerät 63 mm. Ablesestriche im Abstand von 1 mbar = 10 mm WS.

Dieser Winddruckmesser ist als stationärer Druckmesser sinnvoll. Durch Abnahme des Schutzglases kann direkt auf der Skala die jew. Druck-Position des Zeigers für jeden Balg bzw. Werk vermerkt werden. Unabhängig vom als "mm-Wassersäule" definierten Druck ist so beim Verlassen der fertigen Orgel der jeweilige Druck fixiert und kann schnell und einfach bei jedem Service kontrolliert werden. Dabei ist es allerdings wichtig, daß das auf die jew. Orgel justierte Messgerät für die Kontrollmessungen immer zur Verfügung steht und somit fest in der Orgel verbleibt.

Hintergrund dieser Mess- und Kontrollvariante ist die Tatsache, daß mobile Messgeräte durch dessen jeweilige Toleranz sich für Kontrollmessungen nur bedingt eignen. Kontrollmessungen sollen verhindern, daß durch techn. Veränderungen der Balgfedern, Balggewichte oder sonstiger Einflüsse sich der Winddruck unbeabsichtigt verändert hat und damit auch die Orgelstimmung. Mit einem Winddruck-Kontrollgerät, das bei der Orgel bleibt, sind Unsicherheiten durch Messfehler unterschiedlicher wechselnder Messgeräte minimiert. Besonders bei neuen oder überholten Orgel sollte der Einsatz eines solchen stationären Winddruckkontrollgerätes vorgesehen werden.

Bitte beachten Sie auch unseren neuen größeren Kapselfedermanometer mit besserer Ablesung und Genauigkeit unter Kat. Nr. 33010

Produktvarianten
Art.-Nr.
Preis (netto)
Preis (brutto)
Anzahl
Stationärer Winddruckmesser - Kapselfedermanometer
33000
49,10 €
58,43 €
49,10 €